Home Samstag, 20. Dezember 2014
          
 
Klassisch ausgekontert
Geschrieben von Danny Andreß   

SG 49 Liepe – SV Waldhof Spechthausen     3:1

Im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse Ost trafen Liepe (2.) und Spechthausen (3.) aufeinander. Als nach neunzig und fast fünf Minuten Nachspielzeit der 3:1-Sieg für die Gastgeber feststand, war der Jubel groß, da Einheit Bernau II zeitgleich beim Eberswalder SC verlor. Liepe ist nun Tabellenführer.

Das Spiel zeigte jedoch einen anderen Verlauf. Waldhof war fast über die gesamte Partie tonangebend, Pech und Unvermögen führten jedoch zur Niederlage. Erst pfiff der Schiedsrichter einen klaren Treffer von Wenzel wegen vermeintlichem Handspiel (12.) für die Gäste ab, dann blieben zwei Elfmeterpfiffe innerhalb weniger Sekunden (17.) aus und Krüger traf nur den Dreiangel (49.). Liepe konterte auf eigenem Grund die stark aufspielenden Gäste im Stile einer Spitzenmannschaft eiskalt aus und machte durch Treffer von Temma (37.), Brockner (70.) und Thiede (82.) den sehr schmeichelhaften Erfolg perfekt. Der Anschlusstreffer zum 1:2 von Jäpel (73. Strafstoß) blieb nur Ergebniskosmetik, da Waldhof zu viele Möglichkeiten liegen ließ.

Waldhof Spechthausen spielte mit: Ostermann, Larionov, Lindt (27. Beimler), Klatt, Jäpel, Koriath, Beuster, Müller, Krüger, Wenzel, Mallach

 
Vorbereitung Rückrunde 2014/15
Geschrieben von Eik Löffler   

 

Vorbereitungsspiele :

31.01.2015       ???

07.02.2015      SV Waldhof Spechthausen  vs.  SV Freya Marienwerder  13 Uhr Anstoß

14.02.2015      FSV Golzow  vs.  SV Waldhof Spechthausen  13 Uhr Anstoß

 

 
Hoher Sieg in Brodowin
Geschrieben von Danny Andreß   

SG Brodowin – SV Waldhof Spechthausen     1:6

Spechthausen: Wirklich gut läuft die aktuelle Saison für den SV Waldhof Spechthausen. Nach 12 Spielen (2 vorgezogene Partien) haben die Waldhöfer bereits 25 Punkte auf der Habenseite. Auch das Torverhältnis von 56:28 spricht für Erlebnisfußball.

Gegen den Angstgegner aus Brodowin gelang bei letztlich guter Torausbeute ein klares 6:1. Die tapferen Brodowiner, die in dieser Saison stark mit Verletzungssorgen zu kämpfen haben, versuchten ordentlich mitzuspielen, hatten aber am Ende keine Chance.

Bereits nach 54 Sekunden überwand Stürmeroldie Matthias Wenzel den Brodowiner Schlussmann Lars Völker zum 1:0. In der 11. Minute reklamierten die Gastgeber für sich einen Treffer. Dirk Ostermann im Tor der Spechthausener zeigte eine Unsicherheit beim Schuss von Emil Perkovski und konnte den Ball erst im Nachfassen kurz vor der Torlinie sichern. Der Schiedsrichter Roger Schönwetter entschied auf kein Tor.

Waldhof spielte weiter geradlinig nach vorne ins Sturmzentrum und hatte etwas Pech bei zwei Torschüssen von Marvin Beuster, der nur den Pfosten (18.) und die Latte (22.) traf.

Mit seinem 13. Saisontreffer erhöhte Matthias Wenzel in der 36. Minute nach feinem Pass von Roland Klatt auf 2:0. Der Halbzeitstand war hergestellt.

Im zweiten Spielabschnitt zeigten die Gäste nur wenige Schwächen und erzwangen mit einen Doppelschlag in der 54. Minute die Entscheidung. Erst traf Danny Becker nach Vorarbeit von Roland Klatt zum 3:0 und nur wenige Sekunden später war es dann Klatt selbst, der eine schöne Vorlage von Vitali Beimler zum 4:0 vollendete.

Den 1:4-Anschlusstreffer erzielte Stefan Mechelke in der 56. Minute mit einem gut gesetzten Freistoß aus achtzehn Metern.

Doch auch Waldhofs Torjäger Vitali Beimler bekam noch seine Jubelmomente. Nachdem er vorher eher als Vorbereiter glänzte, spielte er in der 66. Minute seine ganze Kaltschnäuzigkeit aus und erhöhte auf 5:1. Das 6:1 zum Endstand in der 80. Spielminute ging ebenso auf das Konto von Beimler, der damit seine Torausbeute auf nunmehr 23 Treffer schraubte.

Nach der letzten Möglichkeit durch Nico Fuchs in der Nachspielzeit und einer Verletzung von Stefan Mechelke pfiff Schiedsrichter Schönwetter die einseitige Partie ab.

SG Brodowin spielte mit: Lars Völker, Stefan Mechelke, David Krause, Nico Fuchs, Matthias Papendick (61. Juri Möhlenkamp), Ingmar Spaller, Emil Perkovski, Jurik Wolbrink, Martin Bressel, Christian Henning, Stefan Tuzok

Waldhof Spechthausen spielte mit: Dirk Ostermann, Rocky Lindt (73. Vitaly Larionov), Roland Klatt, Matthias Jäpel, Marvin Beuster (81. Daniel Kamel), Andreas Krüger, Vitali Beimler, Matthias Wenzel, Danny Becker, Andre Weber, Toni Mallach

 

Nächstes Spiel

Samstag, 21. Februar 2015
11:30 Uhr
SV Rüdnitz/​Lobetal II
SV Rüdnitz/​Lobetal II
: SV Waldhof Spechthausen
SV Waldhof Spechthausen
Saisonstatistik

Umfrage

Termine

Wechselbörse zur Saison 2014/15
 
Trainingszeiten in der Saison 2013/14

Trainingszeiten Fußball

Dienstag und Donnerstag  18-20 Uhr  Sportplatz Spechthausen ab sofort.

 

Im eigenen Interesse wird um zahlreiches Erscheinen gebeten.

Trainingszeiten Volleyball

Dienstag und Donnerstag 18-20 Uhr  Sportplatz Spechthausen

 

Zufallsbild

klost26.jpg

Besucher

Heute: 86
Gestern: 55
dieser Monat: 1873
Gesamt: 142344
Seitenaufrufe: 845712

Wer ist online?


 

© 2014 SV Waldhof Spechthausen
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Template Design by funky-visions.de